Dr. Alexander Boisserée

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

T +49 221 8888 29-0
E ab@boisseree.de

Download Vcard

Fachgebiete:

  • Bauträgerrecht
  • Bau- und Werkvertragsrecht
  • Immobilienkaufrecht und Transaktionen
  • Maklerrecht

Dr. Alexander Boisserée ist auf das Immobilien- und Bauvertragsrecht spezialisiert. Seine langjährige Erfahrung und fachliche Kompetenz weisen ihn als versierten Berater mit eingehender Branchenkenntnis aus.

Zu seinen Mandanten gehören Bauträger, Projektentwickler, Bauunternehmen, Immobilienfonds und Wohnungsbaugesellschaften sowie Immobilienmakler. Darüber hinaus vertritt Dr. Boisserée Wohnungseigentümergemeinschaften und einzelne Erwerber bei der Abwicklung von Bauträgerverträgen. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Erstellung und Gestaltung von Immobilienkauf- und Bauverträgen sowie die Beratung bei größeren Immobilientransaktionen.

Dr. Alexander Boisserée ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen und Fachbücher zum Immobilien- und Grundstücksrecht sowie regelmäßiger Referent bei Vortragsveranstaltungen und Fachseminaren.

Mandanten beschreiben Dr. Boisserée als zuverlässig, konsequent und verhandlungsstark. In seiner Freizeit macht er gerne Sport – Joggen, Fitness, Rennrad und Ski.

Weitere Engagements:

  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht im DAV

  • Mitglied des Vereins zur Förderung der Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln


Bücher:

  • „Entwickeln, Planen, Bauen“
    Rechtswissen für die Bau- und Immobilienpraxis Kapitel 4.10 „Sicherheiten am Bau“, Werner Verlag / Wolters Kluwer, 1. Auflage 2010
  • „Handbuch des privaten Baunachbarrechts“
    Kapitel 5 und 6, herausgegeben von Dr. Alexander Boisserée und Dr. Bastian Fuchs, LL.M., Werner Verlag / Wolters Kluwer, 2006.
  • „Darmstädter Baurechtshandbuch – Privates Baurecht“
    Teil XVIII, Kapitel 1 – 11 (mit Rechtsanwalt Dr. Bastian Fuchs, LL.M.), herausgegeben von Prof. Dr. A. Wirth, Werner Verlag / Wolters Kluwer, 2. Auflage, 2005.
  • „Die Haftung der Baubeteiligten für Schäden an Nachbargebäuden“
    Baurechtliche Schriftenreihe, herausgegeben von Prof. H. Korbion / Prof. Dr. H. Locher, Werner Verlag, Düsseldorf 2002.
  • „Gebäudeschäden wegen mangelhaften Baugrund – Zur Eigentumsverletzung im Rahmen einer deliktischen Haftung des Bodenveräußerers bei Errichtung durch den Erwerber“
    Festschrift für Prof. Dr. W. Jagenburg, Verlag C.H. Beck, München 2002.

Fachzeitschriften:

  • "Wertloses Werk wird nicht vergütet!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Schleswig, Urteil vom 31.07.2015 - 7 U 95/14; BGH, Beschluss vom 22.11.2017 - VII ZR 215/15 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2018, 374
  • "Falsche Leistung angeboten: Auftragnehmer kann nicht wegen Annahmeverzugs kündigen!" 
    Urteilsbesprechung zu OLG Frankfurt, Urteil vom 28.10.2015 - 16 U 56/15 , IBR 2016, 139
  • "Leistung anders, aber gleichwertig ausgeführt: Mangel unwesentlich!" 
    Urteilsbesprechung zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 14.04.2015 - 23 U 82/14, IBR 2015, 662
  • "Keine Bedenken gegen die Planung angemeldet: Auftragnehmer haftet zu 50%!" 
    Urteilsbesprechung zu OLG Braunschweig, Urteil vom 17.01.2013 - 8 U 203/10; BGH, Beschluss vom 26.03.2015 - VII ZR 32/13 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2015, 414
  • „Dachterrasse mangelhaft: Einschätzungs- und Prognoserisiko liegt beim Bauträger!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Hamm, Urteil vom 25.11.2014 - 24 U 64/13, IBR 2015, 140
  • „Erstattungsfähigkeit vorgerichtlicher Privatgutachten und Rechtsanwaltskosten!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 09.08.2013 – 22 U 4/13, IBR 2014, 1030
  • „OLG München/BGH - Leistung terminkritisch: Auftraggeber kann ohne Fristsetzung zurücktreten!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG München, Beschluss vom 09.08.2012 - 24 U 1305/12; BGH, Beschluss vom 21.08.2014 - VII ZR 263/12 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2014, 726
  • „Wann kann die Mängelbeseitigung wegen (zu) hoher Kosten verweigert werden?“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 18.02.2014 - 23 U 62/13, IBR 2014, 476
  • „Erklärungsfrist verstrichen: Auftraggeber kann kündigen!“ 
    Urteilsbesprechung zu LG Heidelberg, Urteil vom 23.01.2014 – 3 S 20/13, IBR 2014, 200
  • „Auftragnehmer baut ohne Ausführungsplanung: Kein Mitverschulden des Auftraggebers!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Brandenburg, Urteil vom 11.09.2013 – 4 U 100/12, IBR 2013, 731
  • „Auftragnehmer plant: Volle Haftung für Planungsmängel trotz Bauüberwachung!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Brandenburg, Urteil vom 14.08.2013 - 4 U 191/11, IBR 2013, 679
  • „Balkon unentgeltlich abgedichtet: Dachdecker haftet für nicht fachgerechte Ausführung!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Koblenz, Beschluss vom 22.05.2013 – 5 U 384/13, IBR 2013, 536
  • „Kreuzungsbereich unklar beschildert: Bauunternehmer haftet bei Verkehrsunfall!“ 
    Urteilsbesprechung zu LG Saarbrücken, Urteil vom 04.05.2012 - 13 S 161/11, IBR 2013, 28
  • „Angebotene Nachtragsleistung entgegengenommen: Preis akzeptiert!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Koblenz, Urteil vom 28.02.2011 – 12 U 1543/07; BGH, Beschluss vom 21.02.2013 - VII ZR 72/11 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2013, 334
  • „OLG Koblenz; BGH - Angebotene Nachtragsleistung entgegengenommen: Preis akzeptiert!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Koblenz, Urteil vom 28.02.2011 – 12 U 1543/07; BGH, Beschluss vom 21.02.2013 - VII ZR 72/11 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2013, 334
  • „Auftrag "für kleines Geld" angenommen: Volle Haftung für Planungsmängel!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Naumburg, Urteil vom 27.05.2011 - 5 U 1/11; BGH, Beschluss vom 25.10.2012 - VII ZR 158/11 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2013, 87
  • „Vertragsstrafe in AGB: Höchstsatz von 10% der Bruttoabrechnungssumme unwirksam!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Brandenburg, Urteil vom 12.10.2011 - 13 U 86/07, IBR-online 2012, 1032
  • „Schadensfälle am gleichen Maschinentyp: Sicherheitsrisiko ist Werkmangel!“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Stuttgart, Urteil vom 25.09.2012 - 10 U 34/12, IBR 2012, 703
  • „Fehlerhafte Unterfangung: Tragwerksplaner haftet ohne Vorteilsausgleichung!“ 
    Urteilsbesprechung zu KG, Urteil vom 05.10.2010 - 21 U 38/09; BGH, Beschluss vom 08.03.2012 - VII ZR 187/10 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2012, 335
  • „Werkvertragliche Leistungskette: Keine Haftung trotz Mängeln?“ 
    Urteilsbesprechung zu OLG Brandenburg, Urteil vom 12.10.2011 - 13 U 86/07, IBR 2012, 145
  • „Die Entwicklung des privaten Baurechts (BGB und VOB/B) seit 2007“ 
    (mit Rechtsanwalt W. Brück), NJW 2009, 3759.
  • „Gründungsschäden an Gebäuden – Zur Haftung der Baubeteiligten“ 
    IBK Bau-Fachtagung Darmstadt, 2004.